top
logo

Vereinsspielplan

SpVgg Kollektion

Herren I | SpVgg Gammesfeld - TV Niederstetten 2:1 (1:0)

Bei hochsommerlichen Temperaturen sahen die Zuschauer im Gammesfelder Landwehrstadion einen knappen, aber verdienten Sieg der Landwehrelf.

Die Heimelf hatte zunächst mehr vom Spiel, ohne sich jedoch große Chancen zu erarbeiten. Nach einem schönen Spielzug der Brüder Weber schoss Aaron den Ball noch am am Tor vorbei. Besser machte es der Torjäger nach einer knappen halben Stunde. Der Gästetorhüter hatte bei seinem flachen Schuss ins linke Eck keine Chance.

Pech hatte dann David Weber, dessen Schuss kurz darauf an die Latte knallte. Kurz vor der Pause gaben die Gäste ein Lebenszeichen von sich. Michael Meuder verzog knapp und Fabian Löber scheiterte ebenfalls am Aluminium.

Die erste Gelegenheit in Halbzeit zwei gehörte den Gästen, doch der Schuss von Leon Vorholzer verfehlte ebenfalls das Tor. Es folgte nun eine Reihe hochkarätiger Chancen für die SpVgg. Zunächst verfehlte der Kopfball von Andreas Barthelmeß knapp das Tor, dann scheiterte Barthelmeß nach schönem Solo am Gästetorhüter, der mit einer Hand zur Ecke klären konnte.

Einen Schuss von Jan Langenbuch klärte der Gästeschlussmann ebenfalls auf Kosten einer Ecke. Auch Mario Hofmann gelang es nicht, der Ball ins Tor zu bringen. Nach schöner Vorlage von Aaron Weber verpasste er das Ziel knapp. Wie schon so oft in der Vergangenheit wurde das Auslassen dieser Chancen bestraft.

War von den Gästen bis dato nicht viel zu sehen, kamen sie in der 70. Minute zu einer Großchance durch Patrick Haag, die von Gammesfelds Torhüter Achim Denecke mit einer Glanzparade vereitelt wurde. In der 75. min. nahm sich Benedikt Reindel ein Herz und traf mit seinem Sonntagsschuss zum vielumjubelten Ausgleich für die Gäste. Nun drohte das Spiel zu kippen.

Doch ein schneller Konter über die rechte Seite von Marius Beck brachte die Landwehrelf wieder in Führung. Beck umspielte den Torhüter und drosch den Ball in die Maschen. In der Schlussphase hatte zunächst Niederstetten noch eine große Chance zum erneuten Ausgleich. Doch Achim Denecke parierte den Kopfball. In der Nachspielzeit lief Aaron Weber allen aufs Niederstettener Tor zu, schob den Ball aber am Ziel vorbei. So blieb es am Ende beim knappen Heimsieg der Rot-Schwarzen, die nun gesichert in die Sommerpause können.

Tore: 1:0 Aaron Weber (28.), 1:1 Benedikt Reindel (75.), 2:1 Marius Beck (80.)