top
logo

Vereinsspielplan

SpVgg Kollektion

Herren I | SpVgg Gammesfeld – FC Igersheim   4:1 (2:0)

Die Landwehrelf zeigte den Gästen von Beginn an wer Herr im Landwehrstadion ist.

Motiviert und engagiert ging die Truppe zu Werke. Doch die erste große Chance hatten die Gäste. Nach einem Eckball verhinderte der Pfosten die Gästeführung.

Beim nächsten Angriff wurde Andreas Barthelmeß kurz vor der Strafraumgrenze gefoult. Den fälligen Freistoß drosch Aaron Weber mit einem satten Schuss in die Maschen.

Kurz darauf verpasste es Fabian Schmieg zweimal das Ergebnis auszubauen. Mit einem schnellen Angriff über die linke Seite marschierte dann Aaron Weber Richtung Gästetor und ließ dem Torhüter bei seinem Schuss keine Chance. Minuten später verpasste Fabian Schmieg eine Hereingabe nur knapp.

Kurz vor der Pause kam ein Freistoß von Jan Langenbuch zu David Weber, dessen Schuss ging haarscharf am Tor vorbei. Nach der Pause drängte die SpVgg auf den dritten Treffer. Wieder war es der agile Aaron Weber, der sich bis in den Strafraum durchsetzte, dann aber am Torhüter scheiterte.

Den Abpraller konnte auch Jan Langenbuch nicht verwerten. Fabian Schmieg gelang dann nach 56. min der längst verdiente dritte Treffer. Herrlich angespielt stand er frei vor dem Torhüter und schob den Ball an diesem vorbei ins Netz. Die nächste Chance hatte David Weber, doch sein Schuß aus kurzer Distanz ging am Tor vorbei.

Als nach 70 min. der Druck der SpVgg nachlies kamen die Gäste zu Möglichkeiten. Einen Konter über Domenic Blazic konnte Martin Fischer vereiteln. Einen Kopfball fischte Torhüter Dominik Schüttler sicher aus der Luft. Doch die SpVgg setzte noch mal nach. Einen schönen Schuss von David Weber klärte der Torhüter mit einer Hand zur Ecke. Der von Joshua Hoffmann getretene Eckball kam zu Andreas Schmieg, dessen Kopfball ging knapp am Tor vorbei.

Ein starker Auftritt des Gästestürmers brachte dann den Ehrentreffer für den FC. Doch bereits im Gegenzug stellte die SpVgg den 3-Tore-Abstand wieder her. Andreas Schmieg wurde im Strafraum vom Torhüter von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Timo Beck zum 4:1-Endstand.

Tore: 1:0, 2:0 Aaron Weber (8., 34.) 3:0 Fabian Schmieg (56.) 3:1 Jonas Haas (88.), 4:1 Timo Beck (90.,FE)