top
logo

Vereinsspielplan

SpVgg Kollektion

Herren II | SC Wiesenbach - SpVgg Gammesfeld       0:1 (0:1)

Personell auf einigen Positionen verändert, startete die Reserve in das richtungsweisende Nachbarschaftsderby in Wiesenbach.

Vom Start an nahm die Truppe um Spielführer Simon Ruttmann das Geschehen in die Hand und begann Feldüberlegen. Nach einem von Jonas Denecke stark getretenen Eckball verlängerte Thomas Gerlinger auf Abwehrchef Dominik Brehm. Dieser verwandelte gekonnt zur frühen Gästeführung nach nur 5 Spielminuten.

Mit dieser Führung im Rücken hatte die junge Gammesfelder Mannschaft einige weitere gute Möglichkeiten zum 2:0. Maximilian Fleck und Christian Sylka scheiterten mit ihren Angriffsbemühungen jedoch knapp. Nach einer guten halben Stunde ließ der Offensivdrang allerdings deutlich nach und die Wiesenbacher kamen ihrerseits zu einigen guten Gelegenheiten. Die meisten Versuche konnte die starke Defensivreihe um Marcel Bender und Daniel Schüttler sicher vereiteln. So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

In Abschnitt zwei versuchte die Krämer/ Wagner-Truppe auf das wohl vorentscheidende 2:0 zu gehen. Timo Schmieg, Peter Sylka und erneut Maximilian Fleck scheiterten wieder denkbar knapp. Ab der 65. Minute übernahm die Heimelf mehr und mehr die Spielkontrolle und die Gäste aus Gammesfeld konnten sich mehrfach bei ihrem Torhüter Dominik Schüttler bedanken, dass es beim 1:0 Vorsprung blieb.

In den Schlussminuten kam dann nochmals etwas Hektik auf, doch die SpVgg schaffte es, trotz einer Nachspielzeit von 8 Minuten die Führung über die Zeit zu retten. Alles in allem ein verdienter Auswärtsdreier, der aufgrund der vergebenen Möglichkeiten bis zu Ende auf des Messers Schneide stand.

Am kommenden Wochenende kommt mit der SG Taubertal/Röttingen ein letztjähriger B-Ligist ins Landwehrstadion, welcher der Reserve mit Sicherheit erneut alles abverlangen wird.

Dennoch ist es das Ziel der zweiten Mannschaft, mit der Unterstützung möglichst vieler Fans, mit 9 Punkten aus drei Spielen den Start ins Jahr 2019 vollends perfekt zu gestalten.

Tor: 0:1 Dominik Brehm (5.)