top
logo

Vereinsspielplan

SpVgg Kollektion

Herren II | SpVgg Gammesfeld – SGM Taubertal/ Röttingen      1:3 (0:1)

Gegen einen gut eingestellten Gegner agierte die Reserve der SpVgg vom Start weg unerklärlich unkonzentriert und hatte zahlreiche einfache Ballverluste.

Anfangs konnte der Gast aus Taubertal/Röttingen allerdings wenig damit anfangen, so dass die Anfangsphase schadlos überstanden wurde. Als die SpVgg selbst sich einigermaßen zu fangen schien war die heutige Zweikampfschwäche Auslöser für die ersten beiden Großchancen der Gäste.

Zunächst konnte Dominik Schüttler im Tor den Patzer seiner Vorderleute noch klasse korrigieren. Nur wenige Zeigerumdrehungen später konnte Maik Fermüller erneut frei durchlaufen, überlupfte den Keeper gekonnt und brachte die SGM in Führung.

Anschließend konnte sich die Wagner/Krämer Truppe wieder einigermaßen fangen und hatte durch Standards einige Möglichkeiten. Dennoch ging es mit dem Rückstand in die Pause. In der Halbzeit stellte die SpVgg um und wollte so auch offensiv endlich ins Spiel finden. Aber weit gefehlt - die ersten klaren Aktionen gehörten erneut den Gästen.

Einmal konnte Florian Hachtel für seinen geschlagenen Keeper auf der Linie retten und einmal half das Gebälk einen höheren Rückstand zu verhindern. Mit etwas mehr Zugriff im Mittelfeld durch Frank Rahn und Thomas Gerlinger hatte nach ca 50 Minuten die SpVgg kurzzeitig die Kontrolle im Spiel. In dieser Phase fiel dann auch der glückliche Ausgleich durch Timo Schmieg nach einem Missverständnis in der Defensive der Gäste.

In dieser Phase hätte die Partie durchaus kippen können. Allerdings sorgte ein weiterer einfacher Ballverlust auf der Außenbahn für den erneuten Führungstreffer der Gäste. Als zwei Minuten später erneut Maik Fermüller, allerdings vermeintlich aus Abseitsposition heraus, das 3 zu 1 erzielte war die Partie mehr oder weniger entschieden. Die Gammis versuchten sich noch mal zu wehren.

Doch am heutigen Tag war allerdings leider meist bereits vor dem gegnerischen 16er Endstation, so dass das Spiel nicht mehr spannend gestaltet werden konnte.
Unterm Strich eine verdiente Pleite im zweiten Heimspiel des Jahres. Die drei Wochen Pause bis zum Doppelspieltag an Ostern gilt es für die Rese im Training zu nutzen, um wieder neues Selbstvertrauen zu tanken. Wenn sich die Mannschaft auf die eigenen Stärken wie Zweikampf, Wille und Teamgeist zurück besinnt ist der Weg zurück in die Erfolgsspur in diesen beiden Spielen auf jeden Fall möglich.

Tore: 0:1 Maik Fermüller (20.), 1:1 Timo Schmieg (65.), 1:2 Rico Saller (70.), 1:3 Maik Fermüller (72.)