top
logo

Vereinsspielplan

SpVgg Kollektion

Herren II | DJK Bieringen - SpVgg Gammesfeld  0:2 (0:2)

Im letzten Auswärtsspiel der Saison unterlag die Reserve  gegen den neuen Titelträger aus Bieringen am Ende nicht unverdient mit 0:2.

Das Spiel begann dennoch für die Wagner/Krämer Truppe vielversprechend. Vom Start weg zeigte man den Gastgebern, dass man keineswegs gewillt war, kampflos die fehlenden Punkte zur Meisterschaft in Bieringen zu lassen.

So gehörten die ersten Möglichkeiten auch den Gästen aus Gammesfeld. Thomas Gerlinger wurde herrlich im 16er freigespielt, drosch den Ball aber letztendlich überhastet über den Fangzaun des Bieringer Gehäuses. Die Heimelf versuchte immer wieder über weite Bälle ihre schnellen Stürmer in Szene zu setzen, was aber zunächst kein größeres Problem für die neu formierte 4er Kette um Dominik Brehm und Marcel Bender darstellte.

Als nach 23 Minuten ein Eckball gleich zweimal nicht aus der Gefahrenzone geklärt werden konnte, schlug dann die Heimelf  gleich mit der ersten Möglichkeit eiskalt zum 1:0 zu. Anschließend ließen sich die Gäste immer wieder bei gegnerischem Ballbesitz überhastet aus der Ordnung locken.

So war es auch ein weiter Ball über die komplette Gästemannschaft hinweg, der mit der zweiten Chance der Bieringer nach 33 Minuten für die 2:0 Führung sorgte. Die SpVgg versuchte anschließend noch vor dem Halbzeitpfiff den Anschluss zu schaffen. Scheiterte aber entweder an der erneuten Abschlussschwäche an diesem Tag oder der finale Pass kam leider nicht zum Mitspieler.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache wollte die SpVgg dem Spiel noch mal eine Wende geben. Mit einem deutlichen Plus an Ballbesitz liefen die Gammesfelder, angetrieben von Frank Rahn und Tim Schürger, immer wieder Richtung Tor der Heimelf. Diese hingegen tat mit der zwei Tore Führung im Rücken nur noch sehr wenig fürs Spiel und verlegte sich komplett aufs Konterspiel.

Klare Möglichkeiten der Reserve blieben aber zunächst Fehlanzeige. Dennoch steckte die Truppe nicht auf und probierte es immer weiter. Nach 65 Minuten scheiterte Peter Sylka mit einem Schuss aus 16 Metern am Torhüter und auch der Nachschuss aus wenigen Metern von Frank Rahn konnte noch auf der Linie für den geschlagenen Keeper geklärt werden. Ein Freistoß von Daniel Schüttler nach ca. 80 Minuten flog an Freund und Feind, aber leider auch knapp am Tor vorbei.

Kurz darauf scheiterte Mario Hofmann nach herrlichem Antritt knapp an der vielbeinigen Gästeabwehr. Als die SpVgg endgültig alles nach vorne warf hatte Bieringen in den Schlussminuten noch die ein oder andere Kontermöglichkeit. Allerdings waren diese Versuche meist frühzeitig sichere Beute von Bernd Leyh, Marcel Bender oder Thomas Krämer.

Am Ende des Spiels hat es die Mannschaft, wie leider so oft in der Rückrunde, es nicht geschafft, sich für den hohen Aufwand in Form von Toren zu belohnen und stand bereits zum 4ten mal mit leeren Händen da. Aber auch dieses Spiel hat gezeigt, dass die Truppe spielerisch mit jedem Gegner mindestens mithalten kann.

Wenn sich die Konsequenz und natürlich auch das Quäntchen Glück im Abschluss wieder einstellen, werden auch die Ergebnisse sicherlich wieder positiv gestaltet werden können. Am kommenden Wochenende stellt sich mit dem Vorjahresmeister Igersheim der nächste Gegner zum vorletzten Heimspiel im Landwehrstadion vor. Spieler und Trainer werden sicherlich alles versuchen in diesem Spiel wieder für eine positive Wendung zu sorgen.

Tore: 0:1 Meiko Holzinger (23.), 0:2 Marcel Jantschek (33.)