top
logo

Vereinsspielplan

Herren II | SV Berlichingen – SpVgg Gammesfeld   5:0 (4:0)

Beim Rundenauftakt in Jagsthausen stand uns der erwartet unbequeme Gegner gegenüber.

Nach zähem Beginn neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend im Mittelfeld. Als Gammesfeld nach 15 Minuten etwas mutiger wurde, bestrafte das die clevere Heimmannschaft umgehend. Nach einem  unnötigen Ballverlust im Spielaufbau war die komplette rechte Abwehrseite entblößt und der Berlichinger Spieler nutzte den freien Raum zu einem Solo über den halben Platz und schloss gekonnt aus 16 Metern zur 1:0 Führung ab.

Kurz darauf wurde ein Stockfehler wiederum eiskalt zum 2:0 ausgenutzt. Sichtlich beeindruckt vom Rückstand ging zunächst nicht mehr viel zusammen. Erschwerend kam in dieser Phase dann noch hinzu, dass sich Sturmführer Timo Schmieg beim Zweikampf schwer verletzte und ins Krankenhaus gebracht werden musste. So vielen in dieser Phase dann auch die Gegentore Nr. 3 und 4 nach dem ähnlichen Prinzip.

Nach diesem Rückstand fing sich die Truppe wieder und hatte durch Felix Schmidt und Sebastian Scurtu zweimal die Chance zum Anschlusstreffer. Auch nach der Halbzeit übernahm Gammesfeld gegen die nun verwaltenden Hausherren weitestgehend das Kommando. Wieder hatte Felix Schmidt Pech und scheiterte mit seinem Abschluss am Pfosten. Auch weitere Möglichkeiten wurden zum Teil leichtfertig und unkonzentriert vergeben.

Durch einen weiteren Fehler im Aufbau erhöhte die Heimmannschaft in der 65. Minute gar auf 5:0. Gammesfeld arbeitete weiter und konnte sich einige Halbchancen erspielen – leider wollte an diesem Tag kein Ehrentreffer mehr gelingen. Unter dem Strich eine, wenn auch um 2-3 Tore zu hohe, verdiente Auftaktniederlage.

Am Mittwoch und Freitag gilt es im Training weiter zu arbeiten um Selbstvertrauen zu tanken um das Spiel und Ergebnis gegen den letztjährigen Meister aus Igersheim am kommenden Wochenende anders zu gestalten. Mit der Unterstützung der Zuschauer sollte dieses Vorhaben durchaus realistisch sein. Wir wünschen Timo Schmieg an dieser Stelle alles Gute und eine hoffentlich schnelle Genesung.