top
logo

Highlights

Vereinsspielplan

Herren II | SpVgg Gammesfeld – FC Igersheim  2:1 (1:1)

 

Nach der deutlichen 0:5-Abfuhr am vergangenen Wochenende zeigten sich die Mannen um Spielführer Michael Wilsch im Training und Spiel deutliche Reaktion.

Von Beginn an wurden gegen Igersheim Zweikämpfe gesucht und vor allem gewonnen. Aus der so entstandenen Stabilität erarbeitete sich die Truppe einige Chancen. Natürlich zeigte auch der letztjährige Meister aus Igersheim, dass er nicht war, die Punkte in Gammesfeld zu lassen. In einer spannenden und ausgeglichenen Anfangsphase steigerte sich Gammesfeld deutlich zur Vorwoche.

Nach einer feinen Eckballvariante über Felix Schmidt und Tim Schürger köpfte Simon Ruttmann gekonnt zum 1:0 ein. Im Anschluss folgte die beste Phase der Titelverteidiger. Die Heimelf hielt gut dagegen und hatte in der ein oder anderen Szene auch das nötige Quentchen Glück um die Führung zu behaupten. Nach einem tollen Spielzug über die rechte Seite hatte Marcel Bender gar das 2:0 auf dem Kopf – er scheiterte allerdings knapp. Nach der Halbzeit wechselte die Landwehr-Elf und suchte einige Minuten nach der Ordnung.

Diese Phase nutzte Igersheim clever und glich aus zum 1:1. Nach einer Unordnung in der Viererkette hatte Alexander Weihbrecht im Tor keine Möglichkeit mehr den Einschlag zu verhindern. Anschließend ergab sich ein zerfahrenes Spiel mit Chancenvorteilen auf Seiten der Heimelf. Einen weiten Diagonalball lief Tim Schürger überragend an und legte quer auf Felix Schmidt. Dieser spielte seinen Gegenspieler klasse aus und vollendete abgebrüht ins lange Eck. Mit dieser Führung im Rücken agierte die Heimelf kontrolliert und ließ kaum Chancen der Gäste zu.

Bei einem Freistoß von Dominik Brehm verhinderte die Latte die vorzeitige Entscheidung. Nach einem Eckball und einem Kopfball hatte Igersheim kurz darauf noch mal die Chance zum Ausgleich. Die SpVgg hatte in der 85. Min. nach feiner Einzelleistung von Daniel Mejic die Möglichkeit auf 3:1 zu erhöhen, was der gute Gästekeeper zu verhindern wusste. Die letzten Minuten spielte die Defensivreihe um Jochen Klenk, Michael Wilsch und Florian Hachtel in Ruhe zu Ende. So stand am Ende ein verdienter Heimsieg für die Gammesfelder Mannschaft. Im Training am kommenden Mittwoch und mit einer weiteren konzentrierten Leistung am Freitag in Amrichshausen, hofft die Mannschaft von Coach Thomas Krämer auf weitere 3 Punkte.

Tore: 1:0 Simon Ruttmann (12.), 1:1 Wasid Abdi (47.), 2:1 Felix Schmidt (57.)