top
logo

Vereinsspielplan

SpVgg Kollektion

TSV Unterdeufstetten – SpVgg Gammesfeld 5:6 n.E. | Thomas Krämer erneut Gammesfelds Pokalheld
In einem hart umkämpften Pokalspiel ging die SpVgg als verdienter Sieger vom Platz. Die Anfangsphase bestimmte die SpVgg. Nach 4 min. hatte Michael Meuder die Chance zur Führung. Sein Kopfball ging knapp übers Tor. Einen Schuss von Felix Schmidt konnte der TSV-Keeper parieren. Ein schöner Angriff, eingeleitet von Dennis Wende auf Sascha Caro brachte ebenfalls nicht den gewünschten Erfolg. Nach 20 min. der erste Angriff der Heimelf. Ein Schuss aus vollem Lauf knallte an den Torpfosten. Als sich Michael Meuder herrlich durchsetzen konnte, wurde er im Strafraum zu Fall gebracht. Kapitän Schuppert verwandelte den Strafstoss sicher. Leider währte die Führung nicht lange. 2 min. später konnte der TSV durch einen direkt verwandelten Freistoß ausgleichen.

Doch die SpVgg schlug zurück und ging kurz vor der Halbzeit ebenfalls durch einen direktverwandelten Freistoß von Felix Schmidt wieder in Führung. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte bekam die SpVgg wieder Freistoss aus aussichtsreicher Position zugesprochen. Leider traf Felix Schmidt diesmal nur den Pfosten. Eine weitere Riesenchance konnte Sascha Caro nicht verwerten. Dies wurde bitter bestraft, als der TSV wieder durch einen Freistoß den Ausgleich erzielen konnte. Der TSV witterte nun eine Chance und versuchte mit allen Mitteln die Entscheidung herbeizuführen. Dann musste Gammesfelds Abwehrspieler Preuss nach einer Ampelkarte das Feld verlassen. Danach Glück für den TSV dass der Schiedsrichter die klare Tätlichkeit eines Spielers am Gammesfelder Kapitän nicht mit Rot ahndete. Die harte Gangart brachte dem TSV dann ebenfalls eine Ampelkarte (74.) und sogar noch eine Rote (78.) Karte ein. Obwohl die SpVgg in den letzten 10 min. in Überzahl spielte, wollte in der regulären Spielzeit kein Tor gelingen und es musste wieder ein Elfmeterschiessen die Entscheidung bringen. Und wie vor einer Woche in Edelfingen wurde Torhüter Thomas Krämer zum Matchwinner. Den ersten Elfer des TSV konnte er parieren, der dritte Schütze drosch den Ball übers Tor und Krämer selbst verwandelte den entscheidenden 5. Elfmeter souverän. Zuvor konnten Martin Dill, Felix Schmidt und Dennis Wende ebenfalls ihre Elfmeter verwandeln. Käpitän Karlheinz Schuppert, der Elfmeter zur 1:0 Führung sicher verwandelte, scheiterte.

 

Tore: 1:0 Karlheinz Schuppert (28., FE.), 1:1 (30.), 1:2 Felix Schmidt (45.), 2:2 (50.)

In der 3. Runde treffen wir am Mittwoch, 11.08.2010 auf den VfB Jagstheim. Spielbeginn in Jagstheim ist um 18 Uhr.