top
logo

Vereinsspielplan

FC Creglingen - SpvggGammesfeld 1:1. Creglingen versuchte den Schwung vom Berlichingen-Spiel mitzunehmen und spielte gut nach vorne. Mitte der ersten Hälfte prüfte zweimal Martin Gerlinger mit Flachschüssen den Gästekeeper. Einmal stand die Latte im Weg und so ging es mit 0:0 in die Pause.

Die zweite Hälfte war von Hektik und vielen Fouls auf beiden Seiten geprägt. In der 55. Minute ließ Martin Gerlinger dem Gästekeeper keine Chance. Jetzt kam Gammesfeld wieder besser ins Spiel und wurde in der 76. Minute mit dem Ausgleich belohnt. Danach drückte Creglingen wieder auf den Führungstreffer. Eine Großchance vor dem leeren Tor konnte Steffen Klenk nicht verwerten. In der 84. Minute vergab Creglingen sogar einen Foulelfmeter. Die weiteren Bemühungen des FCC wurden nicht belohnt und so blieb es beim enttäuschenden 1:1. Tore: 1:0 (55.) Martin Gerlinger; 1:1 (66.) Timo Schmieg; Zuschauer: 115; besondere Vorkomnisse: Gelb/Rot (85.) Tobias Preuß; Reserve: 1:2.
 

 

Die übrigen Spiele in der Kreisliga A 3 Hohenlohe:

Schäftersheim gelingt Überraschung gegen Mergentheim


Fußball-Kreisliga A3 Hohenlohe: Tabellenführer kommt über ein Unentschieden nicht hinaus

Eine kleine Überraschung gelang Schäftersheim in der Fußball-Kreisliga A3 Hohenlohe. Die Spielvereinigung konnte ihre zuletzt guten Leistungen auch gegen den Tabellenführer Mergentheim bestätigen.

Hohenlohe  Aufgrund der guten kämpferischen Leistung der Schäftersheimer blieb es beim nicht unverdienten 1:1 gegen Mergentheim.
 
1. FC Igersheim - SV Westernhausen 4:3.
Wie bereits in der Vorwoche erwischte der FC einen Start nach Maß. Bereits in der 5. Minute konnte Nicolai Bauer einen Fehler der Westernhäuser Abwehr zum 1:0 nutzen. Nach ca. 20 Minuten kam der Gast aus Westernhausen besser ins Spiel, versäumte es aber, seine Gelegenheiten zu nutzen. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer zunächst ein ausgeglichenes Spiel. In der 63. Minute zeigte der Schiedsrichter berechtigt auf den Elfmeterpunkt und Steffen Ostertag konnte im Nachschuss zum 1:1 ausgleichen. Durch den Elfmeter nur kurz geschockt, erzielte der FC in der 68. Minute den erneuten Führungstreffer durch Daniel Müller. Nach einem Freistoß für Igersheim erzielte Daniel Müller durch einen herrlichen Kopfballtreffer das 3:1. Der SV Westernhausen gab sich aber nicht geschlagen und verkürzte in der 86. Minute durch Tobias Abel auf 3:2. In der 90. Minute flog ein Freistoß von Westernhausen zum 3:3 ins Igersheimer Gehäuse. Als alle mit einem Unentschieden rechneten, erzielte Daniel Müller mit seinem dritten Treffer in der Nachspielzeit den letztlich verdienten Siegtreffer. Tore: 1:0 (5.) Nicolai Bauer; 1:1 (63.) Steffen Ostertag; 2:1 (68.) Daniel Müller; 3:1 (76.) Daniel Müller; 3:2 (86.) Tobias Abel; 3:3 (90.) Timo Loos; 4:3 (92.) Daniel Müller; Zuschauer: 70; Reserve 0:3 (Spiel abgesagt).
 
SV Berlichingen/Jagsthausen - TSV Markelsheim 0:4. Beim Spiel des Tabellendritten gegen den Tabellenvierten waren die Gäste vonAnfang an klar überlegen und beherrschten die ersatzgeschwächten Gastgeber. Die Tore fielen in regelmäßigen Abständen und somit kam Markelsheim zum hochverdienten Auswärtssieg. Tore: 0:1 (28.) Jochen Michler; 0:2 (36.) Jens Tremel (FE.); 0:3 (48.) Andreas Gundling; 0:4 (81.) Christoph Braun; besondere Vorkomnisse: 2x Gelb/Rot TSV Markelsheim und 1x Gelb/Rot SV Berlichingen.
 

SG Dörzbach/Klepsau - FSV Hollenbach II 2:3.
Bezeichnend für den Spielverlauf war der große Jubel der Gäste über den knappen, aber am Ende verdienten 2:3 Sieg in Dörzbach und dies, obwohl die Gäste schon nach wenigen Spielminuten wie der sichere Sieger aussahen. Denn durch einen Doppelschlag von Jungwirth und Renner nach nicht einmal acht Minuten musste im Lager der Einheimischen schon mit dem Schlimmsten gerechnet werden. Erst nach diesem klaren Rückstand kämpfte sich die SG zurück in die Partie und konnte die ausgegebene Marschroute, aus einer sicheren Defensive über Konter gefährlich zu werden, umsetzen. Lohn für das Aufbäumen war der Anschlusstreffer durch einen von Kapitän Andreas Walter sicher verwandelten Foulelfmeter. Obwohl Hollenbach weiter tonangebend war, taten sie sich mit der kampfbetonten Spielweise der Gastgeber zunehmend schwerer und mussten sogar vor der Pause noch den Ausgleich hinnehmen. Ein Freistoß von Marco Michaelis senkte sich ins lange Eck. Im zweiten Durchgang ein unverändertes Bild. Der FSV versuchte mit allen Mitteln, den unbedingt benötigten dritten Treffer zu erzielen, ohne sich jedoch klare Torgelegenheit zu erspielen. Die beste Chance vereitelte Dariusz Nowak, der für seinen schon geschlagenen Keeper auf der Linie klärte. Die Bemühungen der Gäste wurden dann nach einem Freistoß doch noch belohnt, als Zeller gekonnt einköpfte. Tore: 0:1 (3.) Steffen Jungwirth; 0:2 (7.) unbekannt; 1:2 (24.) Andreas Walter (FE.); 2:2 (41.) Marco Michaelis; 2:3 (71.) Marc Zeller; Zuschauer: 150.
 
Spvgg Schäftersheim - VfB Bad Mergentheim 1:1. Eine kleine Überraschung gelang der Heimmannschaft gegen Bad Mergentheim. Sie konnten ihre zuletzt guten Leistungen auch gegen den Tabellenführer bestätigen. Zu Beginn ließ Schäftersheim eine hundertprozentige Möglichkeit aus. Die Kurstädter machten es besser und gingen in der 18. Min. in Führung. Von nun an dominierten die Gäste. Kurz vor der Halbzeit dezimierte sich die Heimelf selbst. Die Gäste machten den Fehler, nicht das 2:0 und 3:0 nachzulegen. Als auch ein Gästespieler frühzeitig zum Duschen geschickt wurde, köpfte kurze Zeit später Tobias Hahn den Ausgleich. Letztendlich blieb es beim nicht unverdienten 1:1 aufgrund einer kämpferisch guten Leistung der Spvgg. Tore: 0:1 (18.) C. Scheidle; 1:1 (65.) T. Hahn; besondere Vorkommnisse: Gelb/Rot (38.) Schäftersheim; Rot (62.) Bad Mergentheim; Zuschauer: 100; Reserve 1:2.
 
FC Billingsbach - TV Niederstetten 0:1. Von Anfang an waren die Gäste die spielerisch klar bessere Elf. Bereits in der 4. Minute brachte Roberto Rizza seine Farben mit einem abgefälschten Schuss aus kurzer Distanz in Führung. Außer einem Schrägschuss von Manuel Baumann in der 35 Minute, den der Gästekeeper gut parierte, gab es von den Einheimischen außer der guten kämpferischen Einstellung nichts zur berichten. Nach dem Wiederanpfiff hatte der FC eine gute Chance. Doch ein Volleyschuss von Michael Abendschein zischte übers Gästetor. Dann erspielten sich die Gäste einige gute Einschussmöglichkeiten, scheiterten aber immer wieder am glänzend reagierenden FC-Keeper Alexander Göller. Um im Abstiegskampf bestehen zu können, werden sich die Gastgeber vorallem spielerisch gewaltig steigern müssen. Tore: 0:1 (4.) Roberto Rizza; Reserve: 4:1.
 
TSV Schrozberg - Spvgg Apfelbach/ Herrenzimmern 0:0. Für die zuletzt arg gebeutelten Schrozberger war das Unentschieden gegen Apfelbach ein Schritt nach vorne. Immerhin hat die Einstellung gestimmt, wenn auch nach vorne nichts Zählbares heraussprang. Benjamin Wagner und Alexander Neidlein hatten die größten Schrozberger Chancen. Die Gäste um Spielertrainer Kay Beetz waren ein ebenbürtiger Gegner, konnten aber im Angriff auch keine Bäume ausreisen. Unterm Strich eine gerechte Punkteteilung. Tore: keine.